Aktiv am Arbeitsplatz

Crédit Photo /
Gesundheit am Arbeitsplatz
Gemeindebehörden, Mitarbeiter
Bewegung, Freizeit, Prävention

Die Empfehlung für Erwachsene lautet, pro Woche mindestens 2,5 Stunden Sport mit mittlerer oder 1,15 Stunden mit hoher Intensität zu treiben. Wenn man jedoch mitunter acht Stunden am Tag im Sitzen verbringt, kann es schwierig sein, aktiv zu bleiben. Mit kleinen Tipps und Tricks kann man die Bewegung im Alltag fördern. Indem sie ihre Angestellten zu Bewegung ermutigt, kann die Gemeinde massgeblich auf ihre körperliche, geistige und soziale Gesundheit einwirken. Zudem erhöht Bewegung die Produktivität der Mitarbeitenden beträchtlich und verbessert die Teamarbeit und die Gesundheit, was direkt durch einen starken Rückgang des Krankenstands zum Ausdruck kommt.

Beteiligung der Gemeinde

Die Gemeinde bietet mindestens 1 Mal pro Woche kostenlos Zugang zu einer kommunalen Sportinfrastruktur (Turnhalle, Schwimmbad, Eislaufbahn, Tennisplatz usw.), um die Angestellten oder die lokalen Unternehmen zu Bewegung zu ermutigen.

Sie stellt den Angestellten E-Bikes zur Verfügung, beteiligt sich an den Anmeldegebühren für einen Wettbewerb, den Kosten für ein Fitness-Abo, einen Sportkurs oder übernimmt diese oder stellt ihren Mitarbeitenden einen Coach zur Verfügung, der sie berät.

Die Gemeinde stellt ihren Angestellten im Pausenraum Gymnastikausrüstung zur Verfügung (Ball, Matte, Gymnastikband usw.) und plant die Intervention einer Fachperson für Bewegung, die täglich durchführbare Übungen erklärt.

Kontakt und Informationen

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok